Vintage-Look leicht gemacht! E.T. Stolle PUR im Shabby-Chic-Look.

Wie verwandelt man die E.T. Stolle PUR in ein Vintage-Regal?

Heute möchten wir euch zeigen wie einfach Ihr in nur wenigen schritten, eure Stolle PUR, in ein Vintage-Regal verwandeln könnt. Verleiht eurem Möbel in nur wenigen Handgriffen, euren ganz eigenen Touch und habt so noch  mehr Freude an eurem selbst gestalteten Regal.

Im Video zeigen wir euch Schritt für Schritt wie Ihr vorgehen müsst.

Nehmt euch im Anschluss noch eine Minute zeit und werft einen Blick auf "Tipps und Tricks" die wir für euch  unter dem Video gesammelt haben. Bei der Gestaltung eures ganz individuellen Vintage-Möbels können euch diese bestimmt hilfreich sein.

 

Damit euch beim gestalten alles gelingt haben wir noch einige Tipps und Tricks für euch gesammelt.

  • eine gleichmäßige glatte Flächen erzielt Ihr am einfachsten mit einem Schleifklotz. Hiermit verteilt Ihr den Druck auf eine größere Fläche und erhaltet ein einheitliches Schleifbild. Solltet Ihr keinen Kork-Schleifklotz zur Hand haben, tut es auch jeder andere glatte Gegenstand, den ihr entspannt in einer Hand halten könnt.
  • entfernt den Schleif-Staub am besten mit dem Staubsauger. Dieser Schritt darf durchaus mehrmals während des Schleifvorgangs durchgeführt werden. So verhindert ihr, dass der abgeschliffene Staub an eurer Stolle kleben bleibt.
  • wir möchten euch die Oberflächenversiegelung mittels Klarlack ans Herz legen. Einerseits ist die Oberfläche des Regals so vor Kratzern oder absplittern des Lacks besser geschützt aber auch der unliebsame Hausstaub haftet weniger an eurem Vintagemöbel.
  • damit der Vintage-Look auch wirklich authentisch wirkt empfehlen wir euch einen seidenmatten Klarlack. Dieser verleiht dem Möbel den gewünschten alten Look.
  • um Blasenbildung in unserem seidenmatten Klarlack zu vermeiden, gebt 5% Wasser hinzu und rührt den Lack noch einmal gut durch. Somit gelingt euch das Oberflächenfinish garantiert.

Welche Materialien benötigt Ihr für euren Shabby-Chic-Look?

  • E.T. Stolle PUR aus unserem Shop
  • Grundlack: Weiß
  • Acrylpinsel
  • Klarlack: Seidenmatt
  • Lackrolle
  • Schleifpapier 60/80, 100, 120 Körnung

Als erstes solltet Ihr euch die Arbeitsfläche gut abdecken. Hierfür eignet sich Zeitungspapier oder Kartonage ideal.

Legen wir also mit dem Streichen los. Zuerst rühren wir die Farbe gut durch. Danach Streichen wir die Nuten einer Seite, gefolgt von den Flächen. Danach stellen wir die Stolle auf die Rückseite. Damit Ihr eure Arbeitsfläche nicht voller Lack habt, stellt euch zwei Konservendosen unter die Stolle. Damit die Sie euch beim Streichen nicht von den Dosen fällt, könnt Ihr Sie mit zwei Stiften festhalten. Keine Sorge wenn Ihr Nasen im Lack habt, oder die Farbe ungleichmäßig aufgetragen ist. Im Nachhinein schleifen wir diese ganz einfach wieder weg. Das selbe wiederholt Ihr dann für die restlichen Stollen die Ihr gestalten wollt. Nach dem Streichen lassen wir den Lack über Nacht gut trocknen.

Wie gelingt euch das Oberflächen-Finish der Vintage-Stolle?

Jetzt beginnt der kreative Teil. Macht euch kurz Gedanken wie Ihr euch das Regal vorstellt.

Rustikal mit durchgeschliffenen Kanten und Kratzern in den Flächen? Oder doch nur Dezent durchgeschliffene Kanten? Nach Lust und Laune könnt Ihr Kratzer in den Lack schleifen. Hier kommt es auf euren Geschmack an. Längs oder Quer? Mehr oder Weniger? Oft ist bei den Kratzern, weniger mehr. Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Für die groben arbeiten und für das entfernen dicker Lackstellen eignet sich das 60/80 Schleifpapier am besten. Um die Flächen zu glätten und den Lack an den Kanten durch zu schleifen arbeitet ihr abwechselnd mit einem 100 und 120 Schleifpapier. Hier gilt immer von grob zu fein. Damit Ihr die Gläser auch gut in die Nuten bekommt, faltet euch das 60 oder 100 Schleifpapier und entfernt so dicke Lack-Stellen in den Nuten.

Die Oberflächenversiegelung:
Bevor wir loslegen, gehört der Klarlack einmal gut umgerührt. Hierbei gebt ihr 5% Leitungswasser in den Lack und rührt gut durch. So vermeidet ihr kleine Bläschen in der finalen Optik. Als nächstes nehmen wir die Lackrolle und fahren einmal alle Flächen ab um mehr Kontrast und eine bessere Haptik an die Stolle zu bringen. Achtet darauf was nicht zu viel Klarlack in die Nuten läuft. Den Klarlack noch einmal gut trocknen lassen (mind. 12 Stunden) und fertig ist euer ganz individuelles Regal.

Jetzt ist die Stolle bereit zur Montage!

Staub im begehbaren Kleiderschränke - Was tun?vorheriger Beitrag Das perfekte Ankleidezimmer - so planst du es richtig!nächster Beitrag

ENTER zum Suchen oder ESC um Fenster zu schließen